Über Mich

 

Mein Name ist Madlen. Geboren wurde ich in der Oberlausitz/ Niederschlesien und verbrachte dort meine Kinder- und Jugendzeit.  Ich studierte an der Bauhaus-Universität Weimar Architektur und bin Bauassessorin der Fachrichtung Städtebau; heute arbeite ich als Stadtplanerin.

 

Seit 2013 interessiere ich mich für Spiritualität und mein Weg führte mich zum Schamanismus. Schamanisch zu leben bedeutet für mich, ein Leben in Freude, Fülle, Weisheit, Offenheit und im Einklang mit der Natur.

Seit 2018 begleite ich in meiner Schamanischen Praxis in Erfurt und deutschlandweit andere Menschen auf ihrem (Lebens-)weg.

 


Mein Weg zu Vasati

Der Kontakt zur vedischen Lehre „Vasati“ erfolgte im Rahmen meines schamanischen Weges. Ich lernte zu verstehen, dass alle Räume in den wir leben, wohnen und arbeiten „lebendig“ sind und positiv oder negativ energetisch auf uns einwirken. Der Raum in dem wir leben oder arbeiten sind wir selbst und spiegelt unser SEIN wider – er ist unser eigener Abdruck. 

In den Räumen kann sich ein Bewohner wohlfühlen oder nicht. Tut er es nicht, kann sein Energiefeld längerfristig geschwächt werden, was zu einer körperlichen Krankheit führen kann.